Chronik

Gegründet wurde der Familien-Betrieb Deschner am 01.01.1955 von Klempnermeister Josef Deschner, der das Geschäftsfeld im Laufe der Jahre von reinen Klempnerarbeiten auf Sanitär-Installation und Heizungsbau erweiterte.

Zusammen mit Ehefrau Edeltrud führte er die Geschäfte bis zum 31.12.1996. Seit dieser Zeit trägt Dipl. Ing. Hubert Deschner die Verantwortung für den Betrieb, Verwaltung und Büroleitung liegen in den Händen von Ehefrau Sabine Deschner.

Weitere innovative Geschäftsfelder wie die Edelstahl-Verarbeitung im industriellen Rohrleitungsbau und die Klimatechnik wurden aufgenommen. Alle Sparten wurden und werden durch regelmässige Schulungen und Seminare weiterentwickelt und aufgefrischt. Diese Weiterbildungsmassnahmen der Mitarbeiter und Geschäftsführung führten zu zusätzlichen Zertifizierungen als anerkannter Fachbetrieb.

Da Umweltschutz in seiner ganzen Breite (Gewässerschutz, Solar-Thermie, Recycling etc.) schon immer ein zentrales Thema in unserer Firma war, wurde im Herbst 2008 parallel zum Qualitäts-Management nach DIN EN ISO 9001 ein Umwelt-Management nach DIN EN ISO 14001 eingeführt. Die Zertifizierung nach beiden Normen erfolgte dann im April 2009.

Ein hoher Ausbildungsstand der Mitarbeiter mit 2 Meistern in Sanitärinstallation und Heizungstechnik, zwei qualifizierte Fachkräfte für Elektro-Installation im SHK-Handwerk und geprüfte Schweisser im Autogen-Schweissen sowie für WIG- und Orbital-Schweisstechnik runden hier das Bild ab. Die Firma Deschner bietet heute ein Bild, das dank hoher Qualifikation und Motivation seiner Mitarbeiter für heutige und zukünftige Anforderungen bestens gerüstet ist.